Archive for May, 2011

response of a dying city

Nachdem Grand Rapids auf der Liste der “dying cities” (Newsweek) erschienen war, drehten 5000 Einwohner der Stadt dieses Video als Antwort darauf.

Ich find das echt beeindruckend und berührend 🙂

 

“”The Grand Rapids LipDub Video was filmed May 22nd, with 5,000 people, and involved a major shutdown of downtown Grand Rapids, which was filled with marching bands, parades, weddings, motorcades, bridges on fire, and helicopter take offs. It is the largest and longest LipDub video, to date. This video was created as an official response to the Newsweek article calling Grand Rapids a “dying city.” We disagreed strongly, and wanted to create a video that encompasses the passion and energy we all feel is growing exponentially, in this great city. We felt Don McLean’s “American Pie,” a song about death, was in the end, triumphant and filled to the brim with life and hope.” – Rob Bliss, Director & Executive Producer

Comments Off on response of a dying city

PRclass11 on May 31st 2011 in Public Relations

Facebook-Pages vs. Facebook-Groups

Da wir schon Mal darüber gesprochen haben, hier nochmals eine Zusammenfassung inklusive Begrifferklärung und einer Übersicht wann was sinnvoll ist.

 

http://mashable.com/2009/05/27/facebook-page-vs-group/

Comments Off on Facebook-Pages vs. Facebook-Groups

PRclass11 on May 30th 2011 in Public Relations

Sal Khan is No.7 of the most creative people in business 2011

Sal Khan | Most Creative People 2011 | Fast Company

 

The kids in Ms. Cadwell’s seventh-grade remedial math class at Egan Jr. High in Los Altos, California, are doing things differently this year. They solve problems at their own pace, using a computer program that gives them instant feedback, charts their progress, and rewards them when they get 10 correct answers in a row. Instead of listening to the teacher lecture about dividing fractions, they learn from short videos that they can pause and rewind. They progress very quickly — more than doubling their scores on an exit exam in just the first 12 weeks of this pilot project. Students earn badges for solving problems rapidly and accurately, and for working hard to master a concept. It’s “like a game,” says John Martinez, 13. “It’s kind of an addiction — you want a ton of badges.”

The man behind this remarkable venture is an unabashedly geeky former hedge-fund analyst and star high-school mathlete named Sal Khan. The mission of his not-for-profit Khan Academy is “to deliver a world-class education to anyone anywhere.”

Being in the top 10 is cool enough, though I would have loved to see him in the top 3! Congratulations! His Academy rocks and is a living example how simple, but engaging e-learning could be ….

 

Comments Off on Sal Khan is No.7 of the most creative people in business 2011

websensei on May 30th 2011 in Innovation, Leadership

Laufendes Social Media Monitoring fĂĽr den Studiengang KWM

Für das Social Media Monitoring für den Studiengang KWM würde sich meiner Meinung nach das Social Media Monitoring Tool “Addictomatic” ganz gut eignen.

Hier handelt es sich um eine internationale Metasuchmaschine, die in populären Web 2.0 Diensten, Suchmaschinen und Newsportalen sucht.

 

Wer einen Suchbegriff in den Blogs und Social-News-Diensten überwachen will (Monitoring), hat mit diesem Tool eine gute Übersicht.

Der Ideenkern des Konzeptes liegt in einer Themensuche: Was passiert gerade zu einem bestimmten Schlagwort auf verschiedensten Plattformen.

Die Resultate werden innerhalb von Widgets dargestellt. Diese können per Drag- and Drop individuell sortiert werden, einzelne Fenster kann man löschen.

Weiters hat man die Möglichkeit  ein Lesezeichen zu setzen um später wieder zum gesuchten Thema zurückkehren zu können um am neuesten Stand der Schlagzeile zu bleiben. Sehr interessant ist außerdem, dass Twitter in den Suchkern mit einbezogen wurde.

http://liechtenecker.at/addictomatic-am-neuesten-stand-bleiben/

 

Es gibt noch einige weitere Tools, die man für den Studiengang KWM nutzen kann. Eines, dass mir auch aufgefallen ist, hat Verena schon vor mir präsentier, nämlich das Tool “Socialmention”.

Mit den Keywords: FH Hagenberg KWM komme ich auf folgendes Ergebnis:

 

 

 

Weiters habe ich beim Recherchieren eine Seite gefunden, wo der Kauf von Social Media Monitoring Tools analysiert wurde.

http://www.flowtown.com/blog/social-media-monitoring-tools?display=wide

Folgende Fragen stehen hier im Vordergrund:

1) Wer kauft SMM Tools (nach Jobtitel gelistet)?

2) Welche Faktoren spielen beim Kauf eine Rolle?

3) Wie viel wird für ein SMM Tool ausgegeben?

4) Wie zufrieden ist man mit dem derzeitigen SMM Tool?

 Am Ende werden noch die 3 Hauptgründe aufgelistet, warum man mit dem SMM Tool nicht zufrieden ist.

 

Bei der Frage nach den Faktoren, die eine Rolle beim Kauf spielen, finde ich interessant, dass der Preis sich eher im Mittelfeld aufhält. Ich hätte persönlich schon gedacht, dass der Preis an vordester Front stehen wird, bzw. in den vorderen Rängen.

Vergleicht man die Frage mit der, wie viel für Social Meida Tools ausgegeben wird, zeigt sich deutlich, dass die meisten nicht bereit sind, viel Geld für ihr Social Media Tool zu investieren.

 

 

 

Comments Off on Laufendes Social Media Monitoring fĂĽr den Studiengang KWM

PRclass11 on May 30th 2011 in Digital Products and Markets, Public Relations

Laufendes Social Media Monitoring fĂĽr den Studiengang KWM.

·     

Laufendes Social Media Monitoring für den Studiengang KWM

 Zum Start des  Social-Media-Monitorings im Studiengang KWM eignen sich einige kostenlose Monitoring-Tools. Diese bieten  für den  Anfang eine gute Übersicht in welchen Social-Media-Tools KWM zu finden ist. Weiters liefern diese Informationen zu Top-Usern, Rankings sowie Keywords.  Folgende Tools habe ich getestet:

·        1.)  http://socialmention.com/ 

Ein sehr faszinierendes Tool. Angezeigt werden Keywords, Webinhalte (Youtube-Videos, Blogs,….) in denen www.fh-hagenberg/kwm verkommt, ein Stimmungsbarometer sowie  Top-User.
 Socialmention durchsucht Blogs, Microblogs, Boo
kmarks, Comments, Events, Images, Videos, Audio, Networks, etc. 

Ergebnis für www.fh-hagenberg.at/kwm

Socialmention

  22.)  http://www.howsociable.com 

www.howsociable.com zeigt an, wie sichtbare eine Marke  im Bereich Social-Media ist. Die Sichtbarkeit wird anhand von Social-Media-Tool-Scores (Youtube Channel Score, LinedIn People Score, Facebook Page Score, etc. ) berechnet.  Im Vergleich zu Coca-Cola hat www.fh-hagenberg.at eine Visibility von 6 (Coca-Cola  eine Visibility von 3511!!!!).


Weiteres interessante Visibility-Werte:
jku.at visibility 13
fh-ooe.at visibility 12
fh-salzburg.ac.at  visibility 20


Ergebnis für
www.fh-hagenberg.at [mit /kwm funktioniert leider die Suchanfrage in diesem gratis Tool nicht, hierfür müsste KWM eine eigene Website haben]

 

Howsociable

 

Um jedoch ein detaillierteres Social-Monitoring zu betreiben, das auch die Beobachtung der Konkurrenten, sowie die Analyse und Messung des user generated content (zB Posts von Studenten) vornimmt, könnten folgende Tools am Studiengang verwendet werden:

  • Scoutlabs: Social Media Cockpit für Themen, Mitbewerber, Marketing Kampagnen, usw.
  • radian6: Social Media Plattform um Dialoge im Social Web zu verfolgen, zu messen und daran teilzunehmen.

Features of Radian6: (productname: Dashboard Radian6)

Comprehensive Coverage
Social Media Metrics
Data Filtering and Segmentation
Workflow Management
Social CRM and Web Analytics Integration
Automated Sentiment Analysis

Features of Scoutlabs (productname:  Lithium)

Searches across social media channels
Quotes  (Find out what your customers love or hate,…)
Buzz Tracking

Compare Radian and Scoutlabs:

To be completely fair, it should be noted that the two companies have slightly different target audiences, strengths, technologies and approaches. Scout Labs is a self-serve, web-based tool priced for small to mid-sized business and brands. Radian6 was originally positioned as an agency model where a single ad agency that worked with many brands could economically offer social media monitoring to its clients. It quickly moved on the market thirst for social media monitoring and expanded their approach beyond ad agencies and PR firms, but they are probably best suited for medium to large sized brands and businesses.

If you’re a small business or on a tight budget, Scout Labs is well worth the investment. If you have a little bit more money to spend and want to see a more powerful tool put to use for your brand, Radian6 might be a better fit. But both are infinitely useful and worth the time and money. And both will get better. (http://www.socialmediaexplorer.com/social-media-monitoring/social-media-monit…

Comments Off on Laufendes Social Media Monitoring fĂĽr den Studiengang KWM.

PRclass11 on May 30th 2011 in Digital Products and Markets, Public Relations

EHEC – Panikmache oder Vorsorge?

EHEC – Panikmache oder Vorsorge?

Nach BSE, Vogelseuche und CO ist es jetzt Zeit für Enterohämorrhagische Escherichia. Das gefährliche Virus, das eigentlich gar keines ist, soll sich in spanischen Gurken und Salaten befinden. Manche Supermärkte räumen ihr Gemüseregal schon leer, um die Konsumenten nicht unnötig zu beunruhigen.

Die Zahl der Toten stieg vergangenes Wochenende bereits auf zehn. Alle Opfer stammen dabei aus Norddeutschland. Mehr dazu siehe: http://www.rtl.de/medien/information/rtlaktuell/16957-b9925-51ca-24/ehec-zahl…

EHEC – der Krankheitserreger und seine Schicksale –  natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien!

Panikmache oder Vorsorge – was meint ihr?

Comments Off on EHEC – Panikmache oder Vorsorge?

PRclass11 on May 30th 2011 in Uncategorized

dancing flashmob

Für alle, die noch nicht genug von Flashmobs haben:

Ein Michael Jackson Flashmob in Stockholm

************************************************************

************************************************************

btw:
Wikipedia definiert “Flashmob” wie folgt:

“Der Begriff Flashmob (englisch: Flash mob; flash = Blitz; mob [von mobilis beweglich] = aufgewiegelte Volksmenge, Pöbel – deutsch etwa Blitzpöbel) bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun. Flashmobs werden über Online-Communitys, Weblogs, Newsgroups, E-MailKettenbriefe oder per Mobiltelefon organisiert. Flashmobs gelten als spezielle Ausprägungsformen der virtuellen Gesellschaft (virtual community, Online-Community), die neue Medien wie Mobiltelefone und Internet benutzt, um kollektive direkte Aktionen zu organisieren.”

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Flashmob

 

 

 

Comments Off on dancing flashmob

PRclass11 on May 29th 2011 in Uncategorized

Eine Blog-Erfolgsstory

Eine Blog-Erfolgsgeschichte begann mit dem”Julie/Julia Project”. Julie Powell, hat die Herausforderung angenommen, alle Rezepte aus dem Kochbuch “Mastering the Art of French Cooking” von Julia Child innerhalb eines Jahres zu kochen, um neuen Schwung in ihr Leben zu bringen. Dies bedeutete, dass sie 524 Rezepte von Julia Child innerhalb von 365 Tagen in einer kleinen Küche zubereiten musste. In ihrem Blog schreibt sie über ihre emotionalen Höhen und Tiefen, die sie in dieser Zeit erlebt. Bereits nach kurzer Zeit wurde der Blog ein riesen Erfolg. Da der Blog so gut bei den Leuten ankam, veröffentlichte Julie Powell 2005 das Buch “Julie & Julia: 365 Tage, 524 Rezepte und 1 winzige Küche”. Im Zuge dessen wurde Powell 2006 mit dem Lulu Blooker Prize ausgezeichnet, für das beste Buch, welches auf einem Weblog basiert. Im Sommer 2009 folgte die Verfilmung des Buches mit zusätzlichem Hintergrund zu Julia Childs Leben mit dem Titel “Julie & Julia”. Die Hauptrollen wurden von Amy Adams und Meryl Streep übernommen.

Der Trailer zu einem wirklich sehenswerten Film:

Hier findet ihr den Blog zum “Julie/Julia Project”: http://blogs.salon.com/0001399/2003/08/01.html
Hier findet ihr den aktuellen Blog von Julie Powell: http://juliepowell.blogspot.com/

Comments Off on Eine Blog-Erfolgsstory

PRclass11 on May 26th 2011 in Uncategorized

Super Werbespot

Imagewechsel bei Ebay und ein paar Infos zum Unternehmen

Image-Wechsel beim größten Flohmarkt der Welt! Seit heute Nacht ist der neue Spot von eBay überall zu sehen. Unheimlich kreativ, sehenswert und extrem gut umgesetzt aber denkt ihr, dass Ebay damit wieder mehr Präsenz erhält?

“3…2…1…meins” wird abgeschafft

eBay wirbt in Deutschland ab sofort mit dem Slogan “Mein Ein für Alles”.

Wie gefällt euch dieser Slogan?

Kommunikationsoffensive “Mein Ein für Alles”

Zeit für eBay mit der breiten Marken-Kampagne “Mein Ein für Alles” in die Offensive zu gehen. Man möchte sich stärker als “modernes Shopping-Universum” auf dem Markt zu etablieren, erklärte Jan Waltenbauer, Director Strategic Marketing & Brand bei eBay in Europa. Zentrales Element der Kampagne ist ein 30-sekündiger TV-Spot, der das umfangreiche Angebot von eBay in den Vordergrund stellt.

“Die Zahlen verdeutlichen, dass die Käufer schon lange nicht mehr nur zu eBay kommen, um auf Artikel in Auktionen zu bieten. Sie wollen ebenso ganz normales Online-Shopping bei eBay betreiben. Die Bedürfnisse und Ansprüche der Käufer haben sich verändert und wir haben unseren Marktplatz und unser Angebot entsprechend angepasst”, so Dr. Stephan Zoll, Geschäftsführer eBay Deutschland.

Die neue eBay Werbung im Fernsehen

In der Werbung durchquert Hauptdarsteller Jules Amana verschiedene Räume mit Produkten unterschiedlicher Kategorien. Am Ende zieht die Kamera auf und man sieht, dass sich all diese Räume in einem überdimensionalen eBay-Logo befinden. Die Kampagne läuft voraussichtlich bis Ende des Jahres auf RTL, Sat.1, Pro7 und VOX und umfasst außerdem die Kanäle Print, YouTube, Online-, Direct- und Onsite-Marketing, verschiedene Social Media-Elemente (z.B. Facebook) und eine Outdoor-Sommeraktion.

Die Print-Motive werden ab 6. Juni in Titeln wie Stern, Focus, TV Spielfilm und TV Movie geschaltet. Die neue Marken-Kampagne von eBay wurde von DDB Tribal entwickelt. FĂĽr die Mediaplanung ist Carat verantwortlich.

Ich freu mich ĂĽber eure Kommentare… 🙂 

Comments Off on Super Werbespot

PRclass11 on May 26th 2011 in Uncategorized

The Million Dollar Homepage

By surfing aimlessly through the net i found a crazy site for “information overload”. The idea: each pixels costs 1 dollar hence “million dollar homepage”. The idea was established by a student of Business Management who didn’t want to have a debt after studying. And he really did it -1 million pixel of advertising!!

http://www.milliondollarhomepage.com/

Comments Off on The Million Dollar Homepage

PRclass11 on May 25th 2011 in Uncategorized